Sonntag, 30. Dezember 2012

Schwarz-Weiß-Rot


Im April hab ich beim Nähwochenende in Lauenbrück den Quilt angefangen zu nähen, beim nächsten Treffen im November hab ich daran weitergearbeitet und nun ist er fertig geworden!

Gequiltet (wenn man es so nennen darf) habe ich mit einigen Ziertsichen meiner Nähmaschine, zusammengesetzt ist der Quilt nach der Quilt-as-you-go-Methode. Hilfsmittel  beim Kreisenähen: 1 Heftzwecke und Klebeband
 Ein schmales Binding rum und fertig.




 Hier einmal von vorn......



 ..... und von hinten ( auch nicht schlecht!)




Das Label habe ich mit der Maschine vor dem Annähen auf das Binding gestickt - das habe ich in einem Buch von Sharon Peddersen ("Reversible Quilts") gesehen und wollte das immer schon mal probieren.

Es folgen noch ein paar Detailfotos.





Freitag, 21. Dezember 2012

Ich glaube es nicht!!!

Seit September war ich nicht mehr hier.....viel Arbeit und Krankheitsfälle waren der Grund.

Ich hab auch nicht viel gewerkelt in der Zeit - Socken und einen Schal habe ich gestrickt und das war´s auch schon fast.


Dieses kleine Deckchen aus dem QF-Adventskalender habe ich genäht für meine US-Freundin Ann, ich hoffe, das Päckchen kommt noch rechtzeitig zu Weihnachten an im fernen Iowa!

Donnerstag, 27. September 2012

Scrap Quilt No 2.......

....ist fertig!

Genäht aus Resten, die schon auf dem Weg in die Tonne waren - ich hab es aber nicht fertiggebracht, sie tatsächlich wegzuwerfen!

Gequiltet habe ich mehr schlecht als recht in einem wilden Kringelmuster - erst einzelne Bahnen, die ich dann in der Technik "quilt-as-you-go" zusammengenäht habe.



Sonntag, 16. September 2012

Im Urlaub.....


....bin ich endlich dazu gekommen, die schon lange versprochene Handytasche für meine Tochter zu nähen.

Einen Schnitt habe ich nach dieser Anleitung angefertigt .


Passendes Klettband hatte ich nicht zur Hand - nur noch welches in schwarz hatte ich da und das hätte ja wohl total doof ausgesehen! Also hab ich zum Verschließen eine Lasche eingenäht.

  Und so sieht es von innen aus - gefüttert mit "Spendenstoff" von Uta



Weil meine Sofakissen nicht mehr schön aussahen - der rote Sofabezug färbt ganz prima ab und hat die beigen Bezüge in schnuddeligrosa verfärbt - hab ich schnell noch ein ppar Neue genäht......mal gucken, wielange die Weiß bleiben!

Sonntag, 26. August 2012

Es geht voran!

Die Blocks für den neuen Scrapquilt sind fertig - danke auch an dieser Stelle an alle lieben hilfreichen Stoffspenderinnen !*kiss*



Ich hab mal alles ausgelegt auf der Rückseite eines anderen Quilts - mit einem hellen Rand würde mir das auch gut gefallen. Aber dann müsste ich wieder Stoff dazukaufen und ich will doch dem Motto "Nur aus der Restekiste" treu bleiben. Obwohl.... Vlies muss ich neu kaufen. Was ich da noch an Stücken liegen habe, ist zu unterschiedlich in Material und Stärke.

Ich will den Quilt in der "quilt-as-you-go"-Methode fertigstellen, deshalb hab ich erstmal nur Reihen zusammengenäht.




Ich glaube, ich werde flächendeckend Pebbles quilten, da kann ich dann die Stellen, die erst ungequiltet bleiben müssen fürs Zusammennähen, gut nachquilten.

Und dann musste ich ja mal testen, ob der Quilt denn auch lang genug wird - nicht, dass nachher noch die Füße rausgucken! Also hab ich mich neben die ausgelegten Blocks geschmissen.....nichtahnend, dass mein Mann immer noch die Kamera in der Hand hat. Nun könnt ihr mich mal von hinten sehen! *lach*


P.S. Die hellen Flecken an meiner Hose sind  Schleifstaub von Speckstein - mein Mann hat vorher auf der Terrasse einige Teile nachgeschliffen und (natürlich) nicht gefegt und ich bin da voll durchgelatscht und hab mich reingesetzt.........nicht, dass ihr euch wundert über den schietigen Hosenboden!                                

Donnerstag, 9. August 2012

Jetzt fehlt nur noch der Sommer!

Nach langer Zeit habe ich mal wieder Klamotten genäht - unter Anderem dieses Kleid für meine Tochter. In den Rosenstoff hatte sie sich auf Anhieb verliebt!


Genäht nach einem Schnitt von Burda

Sonntag, 29. Juli 2012

Ein Geschenk vom Geburtstagskind.....

...... gibt es bei den Quiltfriends.

Rote Schnegge/Brigitte schenkt uns einen Quilt!!!  Na ja, nicht ganz - die Anleitung dazu ist ihr Geschenk.
Letzte Woche bestand unsere Aufgabe darin, viele 5"-Quadrate zu 16-patches zusammenzunähen. Nicht sehr spektakulär, deshalb gibt es davon auch kein Foto. *gg*
Heute lautete die Anweisung: ZERSCHNEIDEN!! das habe ich getan.........und gleich beim 1. Schnitt falsch! Zum Glück habe ich es noch während der Rollschneider arbeitete bemerkt, so hielt sich der Schaden in Grenzen!
Einige Teile aussortiert -die kommen nächste Woche erst wieder dran- , den Rest zusammengenäht und so sieht es nun aus



Ich bin schon ganz gespannt, wie es weitergeht!!!!

Danke, liebe Brigitte, für die spannende und schöne Aktion!

Mittwoch, 11. Juli 2012

Neulich an der Tankstelle

Am 07.07. hatten wir mal wieder eines unserer Treffen bei Andi im Quilthouse. Damit ich unterwegs nicht liegenbleiben, habe vorher nochmal unsere Tanke angefahren...... Literpreis 1,669€. Da hab ich erstmal nur ein bißchen von dem guten Stoff fürs Auto genommen, damit ich später noch etwas Geld im Beutel habe, um Stoff für mich zu kaufen! *gg*
Weise Entscheidung! Als ich am Spätnachmittag wieder an selbiger Tanke vorbeifuhr, kostete der Liter noch   1,599 €
Kann mir das mal jemand erklären???? 2-3 Cent Preisunterschied am Tag- das ist ja schon fast normal,aber soviel? Jedenfalls hab ich mich gefreut, dass ich morgens nicht voll getankt hatte!!



Sonntag, 1. Juli 2012

Der Sommer kann kommen!

Fertig ist er ja schon länger, aber heute war das Wetter endlich mal gut genug zum Fotografieren. Angefangen habe ich den Quilt schon im vorletzten Jahr, ich weiß nicht , warum er so lange als UFO rumliegen musste. Genäht aus kühlen Batiks mit einem dünnen Bambus-BW-Vlies soll er als Decke für warme Sommernächte dienen.


Den Block habe ich nach einer Anleitung aus einer Burda genäht. Allerdings habe ich das Ganze dann anders zusammengesetzt, weil ich keine Lust hatte, noch mehr Blöckchen zu nähen und endlich fertig werden wollte.







Das Endergebnis sieht nun so aus:



Dienstag, 12. Juni 2012

Binding mit genähten Briefecken

Neulich  Vor längerer Zeit habe ich in einer Gratisfolge von The Quiltshow ( die gab es Muttertag übrigens als Geschenk for free ) eine andere Methode von Bindingecken gesehen. Die Technik wollte ich eigentlich sofort ausprobieren, bevor ich wieder vergesse, wie das noch geht. Heute bin ich dazu gekommen und erst bei der 3. Ecke hat es geklappt.......das Gedächtnis ist auch nicht mehr das, was es mal war!

Nun geht´s los!
Ganz wichtig: Nahtanfang und -ende auf jeden Fall mit Rückstichen sichern, sonst rippelt das wieder auf.

 Das Binding in der gewünschten Breite schneiden. Ich habe 2,5" verwendet, das lag gerade rum. Die Länge sollte ca 5" mehr betragen als die Länge des Quilts ist. Es muss auf beiden Seiten ein Stück Binding überhängen. Wie gewohnt links auf links legen und bügeln.


Bei dieser Technik ist es wichtig, die genaue Nahtzugabe zu ermitteln - also nicht 1/4" oder 0,75cm, hierbei spielt auch die Dicke des Vlieses eine Rolle. Ich habe hier mit größter Stichlänge eine Probenaht genäht.
Das Binding einmal nach hinten klappen und


so soll es optimalerweise aussehen - die Bindingkante trifft an die Naht,


Wenn es wie oben im Foto aussieht, die NZ breiter wählen....

 .... bzw im obigen Fall schmaler.

 Um zu ermitteln, wie weit ich am Rand nähen muss, wie gehabt den Bindingstreifen im 45°-Winkel umlegen, mit dem Fingernagel den Falz nachfahren und ggfs. den Kniff mit einem Stift nachzeichnen.

 Genau bis an diese Linie nähen - nicht vergessen, das Nahtende zu sichern!!
Das macht ihr jetzt an allen 4 Seiten.

 So soll es dann aussehen - etwas Luft ( ca. 1 Stichbreite ) zwischen den Streifen Ja, ich weiß, ich hab da etwas gepfuscht, eine NZ ist etwas schmaler

 Jetzt wird gebügelt: erst das Binding von der Vorderseite nach oben bügeln, auch da, wo es überhängt, also die NZ sozusagen.
 Dann nach hinten legen und auch hier bis ans Ende bügeln. So wie oben soll es aussehen.

 Jetzt legt ihr euern Quilt diagonal zusammen, Kante auf Kante.

 Die überhängenden Bindingenden auch genau aufeinanderlegen und feststecken. Hier erkennt man auch gut die eingebügelten Linien.

 Nun wird´s kritisch! An dieser Stelle wurde ein spezielles Speziallineal, das ich nicht besitze und dessen Namen ich auch nicht mehr weiß verwendet. Ich habe aber festgestellt, dass es auch mit einem quadratischen Lineal mit einer Diagonalmarkierung klappt. Leider hat gerade hier mal wieder der Knipskasten verrückt gespielt, aber ich hoffe, ihr könnt auch so alles erkennen. Das Lineal so anlegen, dass die Diagonale auf der 1. Bügellinie liegt und dass an der rechten Seite die Kante des Lineal auf die Naht vom Annähen trifft. Einmal mit einem Stift um die Linealkante herummalen.

 Hier sieht man es etwas besser. Genau auf der Linie entlangnähen.

 Das sieht dann so aus.
 Jetzt beherzt und mutig abschneiden, NZ stehenlassen. Ich war zu beherzt und habe oben die NZ seeeehr knapp stehenlassen!
Nun mit den Fingern die NZ gut auseinanderpressen und ordentlich drücken. Fotos gibt´s hierzu nicht - da hättet ihr nur meine Finger gesehen. *hihi*

Anschließend wendet ihr alles um, Ecke gut rausdrücken, evt. mit einer Nadel nachhelfen, schön bügeln und.....

 .... voilá, so soll es dann von vorne aussehen....

..... und so von hinten. Hinten muss das Binding jetzt nur noch mit der Lieblingstechnik angenäht werden.

Sollte etwas unklar sein, fragt bitte, ich versuche dann, es besser zu erklären.

Montag, 11. Juni 2012

Eine Rundablage geht auf Reisen

 Ich wollte ja gern an Juttas Wettbewerb 

Ob unser Urlaub wohl weit genug entfernt stattfand? Wir wollen mal schauen! Zuerst hab ich hier mal Stopp gemacht.....



ganz OBEN


Gut, das sagt nicht viel. Also heißt es weiterreisen. Nach kurzer Fahrt kam ich hier an




gaaaaanz weit im WESTEN

Hmm, da muss es doch noch mehr geben! Und richtig, nach gar nicht langer Zeit landete ich hier

  tief im SÜDEN

Und was soll ich sagen - einmal um die Ecke gebogen und es war nicht mehr weit bis

                                                       

                                                       ENGLAND

Schade, die Queen hat sich nicht sehen lassen - wahrscheinlich war sie immer noch am Feiern


Kann das alles reichen, um bei Jutta zu punkten?  Waren andere noch weiter gekommen? Irgendwo in Europa? Oder gar Afrika? Über den großen Teich in ganz entfernte Länder?
Ich weiß es nicht, aber letztendlich war ich überall in 



Sonntag, 20. Mai 2012

Aalborg 2012

Zu Viert haben wir uns aufgemacht ins dänische Aalborg zum Nordischen Quilttreff - wunderschön war es.....und anstrengend....wie man sieht!
Zeit für eine kleine Pause......



Christa, Heike und Jutta beim Regenerieren und Kräftesammeln für die nächste Runde "Shop and Look"

Montag, 14. Mai 2012

Auf der grünen Wiese....

..... ist ein Ex-UFO gelandet.
Gestern ist das Deckchen (Größe 75 x 75cm) endlich fertig geworden!! Genäht sind die FourPatches aus einer alten  uralten  Stoffmusterkollektion, die Herzen sind aus Stoffen aus meiner Restekiste. Gequiltet ist nur ganz sparsam einmal rund ums Weiße.


Zur Zeit liegt das Teil noch auf dem Eßtisch, aber mal sehen, vielleicht nähe ich noch einen Tunnel an und hänge es an die Wand.

Samstag, 12. Mai 2012

Paulinchen



Nachdem ich nun tausend Sachen probiert habe, um hier ein eigenes Video einzustellen und nichts klappte, hab ich mich - obwohl ich es eigentlich nicht wollte- bei youtube angemeldet und nun hat es tatsächlich funktioniert! HURRAAAA!!!!
Ihr seht hier unser Kaninchen Paulinchen, die heute umgezogen ist. Kürzlich ist sie Witwe geworden und war doch sehr einsam. Nun hat sie einen neue Familie nebst Häserich gefunden - ganz in der Nähe von uns, so dass wir mal auf Besuch bei ihr vorbeischauen können

Mittwoch, 18. April 2012

Schnuckentreff in Lauenbrück

Schade, die Zeit ging so schnell vorbei!
Unsere "Oberschnucke" Helga hat wieder einmal alles toll organisiert für ein gelungenes gemeinsames Nähen in Lauenbrück. Es wurde viel gelacht, geschnackt .......und natürlich auch genäht!!
Ich hatte meine Schwarz-Weiß-Rot-Stoffe im Gepäck und hab alle Blöckchen für einen neuen Wandbehang fertig bekommen. Zusätzlich sind noch 2 Langzeit-UFO-Tops beendet - das sollen mal Tischdecken werden.


Ich plane, den Quilt in der Quilt-as-you-go-Methode zu nähen und habe ein paar Blocks zur Probe auf schwarzen Stoff aufgelegt.....gefällt mir so!


1. UFO - entstanden aus Resten eines schom älteren Kaleidoquilts


2. UFO - genäht aus einer uralten Stoffmusterkollektion, lange wusste ich nicht, was ich in die weißen Quadrate setzen sollte....nun sind es applizierte Herzen geworden, meine 1. "richtige" Handapplikation.


Am 2. Nähtag brach ein plötzliches Taschen-Näh-Virus aus, das mich auch erwischt hat. Resultat ist ein "Sminke-Pung". Leider war ich zum Taschenfotoshooting nicht schnell genug mit meiner Digi da - ein ganzer Tisch stand voller neuer Taschen. Ein Foto von meinm Täschchen muss ich nachreichen - hab ich ganz vergessen, zu knipsen!!!