Dienstag, 12. Juni 2012

Binding mit genähten Briefecken

Neulich  Vor längerer Zeit habe ich in einer Gratisfolge von The Quiltshow ( die gab es Muttertag übrigens als Geschenk for free ) eine andere Methode von Bindingecken gesehen. Die Technik wollte ich eigentlich sofort ausprobieren, bevor ich wieder vergesse, wie das noch geht. Heute bin ich dazu gekommen und erst bei der 3. Ecke hat es geklappt.......das Gedächtnis ist auch nicht mehr das, was es mal war!

Nun geht´s los!
Ganz wichtig: Nahtanfang und -ende auf jeden Fall mit Rückstichen sichern, sonst rippelt das wieder auf.

 Das Binding in der gewünschten Breite schneiden. Ich habe 2,5" verwendet, das lag gerade rum. Die Länge sollte ca 5" mehr betragen als die Länge des Quilts ist. Es muss auf beiden Seiten ein Stück Binding überhängen. Wie gewohnt links auf links legen und bügeln.


Bei dieser Technik ist es wichtig, die genaue Nahtzugabe zu ermitteln - also nicht 1/4" oder 0,75cm, hierbei spielt auch die Dicke des Vlieses eine Rolle. Ich habe hier mit größter Stichlänge eine Probenaht genäht.
Das Binding einmal nach hinten klappen und


so soll es optimalerweise aussehen - die Bindingkante trifft an die Naht,


Wenn es wie oben im Foto aussieht, die NZ breiter wählen....

 .... bzw im obigen Fall schmaler.

 Um zu ermitteln, wie weit ich am Rand nähen muss, wie gehabt den Bindingstreifen im 45°-Winkel umlegen, mit dem Fingernagel den Falz nachfahren und ggfs. den Kniff mit einem Stift nachzeichnen.

 Genau bis an diese Linie nähen - nicht vergessen, das Nahtende zu sichern!!
Das macht ihr jetzt an allen 4 Seiten.

 So soll es dann aussehen - etwas Luft ( ca. 1 Stichbreite ) zwischen den Streifen Ja, ich weiß, ich hab da etwas gepfuscht, eine NZ ist etwas schmaler

 Jetzt wird gebügelt: erst das Binding von der Vorderseite nach oben bügeln, auch da, wo es überhängt, also die NZ sozusagen.
 Dann nach hinten legen und auch hier bis ans Ende bügeln. So wie oben soll es aussehen.

 Jetzt legt ihr euern Quilt diagonal zusammen, Kante auf Kante.

 Die überhängenden Bindingenden auch genau aufeinanderlegen und feststecken. Hier erkennt man auch gut die eingebügelten Linien.

 Nun wird´s kritisch! An dieser Stelle wurde ein spezielles Speziallineal, das ich nicht besitze und dessen Namen ich auch nicht mehr weiß verwendet. Ich habe aber festgestellt, dass es auch mit einem quadratischen Lineal mit einer Diagonalmarkierung klappt. Leider hat gerade hier mal wieder der Knipskasten verrückt gespielt, aber ich hoffe, ihr könnt auch so alles erkennen. Das Lineal so anlegen, dass die Diagonale auf der 1. Bügellinie liegt und dass an der rechten Seite die Kante des Lineal auf die Naht vom Annähen trifft. Einmal mit einem Stift um die Linealkante herummalen.

 Hier sieht man es etwas besser. Genau auf der Linie entlangnähen.

 Das sieht dann so aus.
 Jetzt beherzt und mutig abschneiden, NZ stehenlassen. Ich war zu beherzt und habe oben die NZ seeeehr knapp stehenlassen!
Nun mit den Fingern die NZ gut auseinanderpressen und ordentlich drücken. Fotos gibt´s hierzu nicht - da hättet ihr nur meine Finger gesehen. *hihi*

Anschließend wendet ihr alles um, Ecke gut rausdrücken, evt. mit einer Nadel nachhelfen, schön bügeln und.....

 .... voilá, so soll es dann von vorne aussehen....

..... und so von hinten. Hinten muss das Binding jetzt nur noch mit der Lieblingstechnik angenäht werden.

Sollte etwas unklar sein, fragt bitte, ich versuche dann, es besser zu erklären.

Montag, 11. Juni 2012

Eine Rundablage geht auf Reisen

 Ich wollte ja gern an Juttas Wettbewerb 

Ob unser Urlaub wohl weit genug entfernt stattfand? Wir wollen mal schauen! Zuerst hab ich hier mal Stopp gemacht.....



ganz OBEN


Gut, das sagt nicht viel. Also heißt es weiterreisen. Nach kurzer Fahrt kam ich hier an




gaaaaanz weit im WESTEN

Hmm, da muss es doch noch mehr geben! Und richtig, nach gar nicht langer Zeit landete ich hier

  tief im SÜDEN

Und was soll ich sagen - einmal um die Ecke gebogen und es war nicht mehr weit bis

                                                       

                                                       ENGLAND

Schade, die Queen hat sich nicht sehen lassen - wahrscheinlich war sie immer noch am Feiern


Kann das alles reichen, um bei Jutta zu punkten?  Waren andere noch weiter gekommen? Irgendwo in Europa? Oder gar Afrika? Über den großen Teich in ganz entfernte Länder?
Ich weiß es nicht, aber letztendlich war ich überall in