Sonntag, 29. September 2013

Mystery - Fortsetzung

 So, weiter geht´s.
Ich bin ja absoluter Fan vom Kettennähen und dachte bisher immer, bei Teilnähten geht das nicht. Doch, es geht! Nähen bis zu der Stelle, wo die Teilnaht aufhören soll - Füßchen heben und den Stoff drehen - herausnähen über die NZ - den nächsten Block hinterherschieben - usw



 
 
Das ergibt zwar eine merkwürdige Schlange hinter der Nadel, aber das ist ja völlig wurscht.



 Die noch nicht benötigten Teile kommen kopfüberan die Seite. Wenn dann Teil 2 dran ist, den Stapel wenden, den Anfang der Kette hernehmen, 1 Block abschneiden, nächstes Teil nehmen, annähen.....und so weiter wie gehabt.

Lt. Anleitung soll der fertige Block 8" messen.......das tut bei mir kein Einziger! Ein Fall von Stofffraß! *hihi* Aber 7 7/8" sind auch o.k., schreibt Rote Schnegge. Also alle begradigen und trimmen.


Hier der letzte Block nebst Abfallhaufen


Zum Begradigen habe ich mein 20cm Lineal benutzt, wie schön......


......dass das genau die gewünschten 7 7/8" ergibt! *freu*

Nun muss ich mir ein Plätzchen suchen, an dem ich die Blöcke mal auslegen kann, Foto folgt dann.

Übrigens, ich habe 37 Blöcke aus den Spendenstreifen bekommen. Da werde ich dann 5 x 7 Blöcke auslegen, die beiden Übrigen gehen wieder mit an Lünetraum für Restsblockkiste und können mit in einen anderen Quilt.

Bis demnächst!

Freitag, 27. September 2013

Mystery bei Rote Schnegge

Hallo ihr Lieben!

Bei Rote Schnegge gibt es eine neue Mystery-Anleitung - da bin ich ja gern dabei und nähe mit!
Mein Vorrat an 2,5" Streifen ist aufgebraucht, also habe ich bei Lünetraum ein Rundumsorglospaket "geordert" und nähe den Mystery für ihre  Aktion Lünetraum-Quilts für die Lebenshilfe.

Natürlich habe ich wieder vergessen, ein Foto von den Stöffchen zu machen, bevor ich sie zerschnitten hatte! Hier seht ihr, wie weit die Arbeit inzwischen fortgeschritten ist.

  Streifen aneinandernähen...........

......und wieder zerschneiden. Vielleicht schaffe ich es noch, heute mit Schritt 2 fertigzuwerden - morgen kommt Schritt 3. Ich hinke etwas hinterher - war über ein verlängertes Wochenende auf Rügen.......und kaum zu Hause renne ich mit vollem Karacho gegen eine Kommodenecke und breche mir den Zeh!!! Na, der schlimmste Schmerz ist vergangen und ich stelle fest, dass ich auch mit links gasgeben kann....jedenfalls auf der Nähmaschine!

Bis demnächst!

Donnerstag, 5. September 2013

Kurzer Zwischenbericht

Viel genäht habe ich ja nichts in diesem Sommer......war viiieeel zu heiß für mich Nordlicht,  da hatte ich gar keine Lust zu irgendwas!

Aber jetzt starte ich wieder durch. Alles, was in den letzten Wochen/Tagen entstanden ist, kann ich nicht zeigen. Da sind einige Geburtstagsgeschenke für meine Schnuckenherde dabei.
Aber ich habe abends immer mal wieder an meinen Cathedral Windows gestichelt. Nun ist mir tatsächlich doch wohl der HG-Stoff ausgegangen.....da hatte ich doch mal kilometerweise von! Ich hoffe, ich finde noch etwas davon in verstaubten Ecken *gg*

So sieht es bis jetzt aus:


Das ist schon fertig - bis auf die noch zu füllenden Quadrate, die beim weiteren Zusammennähen entstehen.
      Hier sind die noch unfertigen Teile. Ich habe die HG-Qudrate in Viererportionen zusammengenäht, damit es so lange wie möglich so handlich wie möglich bleibt beim Nähen. Wie groß das Teil wird? Hängt davon ab, ob und wenn ja, wieviel Stoff ich noch finde! Notfalls hänge ich eine Bahn meiner Terrassenbeschattung ab und nehme den Stoff - ich verwende hier nämlich die Reststücke, die beim Schneiden angefallen waren.