Dienstag, 31. Dezember 2013

Der Vogel hat ´ne Meise!

Sagt mal, gibt es eigentlich so etwas wie einen "Vogelflüsterer"? Den könnte ich nämlich gut gebrauchen!
Seit einigen Wochen "terrorisiert" uns ein völlig durchgeknalltes Rotkelchen. Eigentlich ja ein friedliches Tier, aber dieses Exemplar hat es scheinbar auf unsere Fensterscheibe abgesehen und attackiert diese -abgesehen von kurzen Ruhe- und Fressphasen- den ganzen Tag über.....fliegt auf der Terrasse hin und her, setzt sich auf den Tisch, zwitschert und schimpft vor sich hin.....nimmt Anlauf.....und setzt an zum Angriff auf das Fenster!! Nicht versehentlich mit´m Kopp zuerst - nein, er startet und greift, Krallen voraus, das Glas an! Wie ein Adler im Sturzflug auf die Beute!


Hier sitzt der kleine Übeltäter....den Läufer hatte ich  draußen über einen Stuhl gehängt, während ich im Wohnzimmer gefegt und gewischt hatte. Zum Glück mit der Rückseite nach oben, denn der  Piepmatz hat dort reichlich Vogelschiete hinterlassen! Übrigens nicht nur dort - auf allen Zwischenlandeplätzen gibt es reichlich Hinterlassenschaft!



Auf der Tischkante .....dies ist nach Tag 1, wie es inzwischen aussieht, wollt ihr gar nicht sehen!!!

 Auf der Stuhllehne sieht es auch nicht besser aus!!
                                                                                          

Und das ist die Fensterscheibe - wenn man genau hinguckt, sieht man die Krallenabdrücke recht deutlich.......

Seit mal ehrlich: der Vogel ist doch nicht ganz dicht! *lach*
Zuerst dachte ich, der sucht ein trockenes Plätzchen zum Überwintern. Aber nix - den ganzen Tag geht es wie beschrieben......vom Hell- bis zum Dunkelwerden! Schiete wegfegen, Fenster putzen: lohnt nicht, sieht am nächsten Abend wieder so aus.
Als wir neulich ein paar Tage schlechte Flugbedingungen, sprich:Regenwetter, hatten, war Ruhe. Da hatte ich schon die Hoffnung, der Fall hätte sich erledigt. Aber dann kam die Sonne durch und ZACK war er wieder da.
Hoffentlich läßt er uns im Sommer auf die Terrasse und hält sie nicht für sein Revier!

Allen, die den ganzen Quatsch bis zum Ende durchgelesen haben, wünsche ich einen guten Rutsch und ein vogelfreies neues Jahr!

Sonntag, 1. Dezember 2013

Mal eben schnell......


.....was nähen!
Was hab ich mir da gedacht? Das wissen wir doch alle, dass das meistens nichts wird!
 Es ist schon erstaunlich, wie lange man/frau an so einem kleinen Täschchen rumprühnt. Eingeplant hatte ich so maximal einen Nachmittag.....tja, Satz mit X!
Das Täschchen macht sich -gefüllt mit allerlei Leckerchen- bald auf die Reise über den großen Teich als Weihnachtsgeschenk für meine baseballverrückte Freundin Ann.
Die Anleitung habe ich HIER gefunden.