Dienstag, 28. April 2015

Ein Quilt mit ungewissem Ausgang

Meine Mitschnucke Beate näht für ihren Sohn gerade einen Sternenquilt aus grünen und blauen Batiks mit dunkelblauem Hintergrund. Beim vorletzten und beim letzten Schnuckentreffen hat sie daran gearbeitet.
Schon beim 1. Mal sah ich sie die Dreiecke von den Sternteilen abschneiden ....... und wegwerfen!!! "Halt!", rief ich, " was machst du da? Du kannst doch das nicht wegtun!" " Die kleinen Fitzel", war ihre Antwort. Schnell hab ich die Dreiecke vor einem schrecklichen Ende auf der Mülldeponie bewahrt und Beate hat ganz brav die weiteren Schnippel für  mich aufbewahrt.

So sieht es bis jetzt aus......was noch kommt, bleibt abzuwarten. Das hängt davon ab, wieviele Sterne noch genäht werden müssen.



Die Teile müssen noch zurechtgeschnitten werden - 2" Quadrate kann ich schneiden.....wird wieder mal klein und friemelig!

Kommentare:

  1. Wie ich Dich kenne zauberst Du bestimmt wieder etwas ganz Tolles aus dem Fastmülltonneninhalt.
    Viel Spaß beim Puzzeln.

    Herzliche Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja gespannt, was du wieder für einen tollen Quilt zauberst.
    Darf ich dir demnächst meine Schnipsel schicken ?? -grins.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Elke, das ist lieb gemeint, aber behalt sie mal lieber :) <3

      Löschen
  3. sammelst Du egal welche Farbe ?? Hätte da uch noch ein paar Halfsquare Tringels zu bieten !?
    Liebste Grüße von Suzan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnucki, ich wollte hier nur Beates Reste verwenden......damit sie mal sieht, was man aus "Abfall" noch so machen kann.
      Kannst mir die gern aber nächstes Mal mit nach Lauenbrück bringen!
      LG Birgit

      Löschen
  4. DAS ist echt friemelig!
    *lach*
    Aber manchmal muss es einfach sein :-D
    Susanne

    AntwortenLöschen