Montag, 2. November 2015

Novemberfarbkleckse


Jutta veranstaltet auch dieses Jahr wieder die schöne Aktion "Novemberfarb-
kleckse", um diesen grauen Monat -gerade heute macht er seinem Namen alle Ehre (!)- ein bißchen Buntigkeit zu verleihen. Da bin ich auch wieder dabei und will versuchen, möglichst oft ein Foto zu posten.

Der 1. November fiel gleich aus, aber da war ich auch noch auf Nähtour und somit entschuldigt.
Ein Thema gibt es dieses Jahr nicht - hab zu spät an den November gedacht und gedanklich nichts vorbereitet.

Für heute gibt es eine Hortensienblüte......so mag ich sie am liebsten....leicht verblüht und etwas morbide aussehend.....ein bißchen verblüter und trockener wäre sie noch schöner




Kommentare:

  1. Danke - passt (fast) zu meinem Lieblingsgedicht von Rilke
    So wie das letzte Grün in Farbentiegeln
    sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,
    hinter den Blütendolden, die ein Blau
    nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.

    Sie spiegeln es verweint und ungenau,
    als wollten sie es wiederum verlieren,
    und wie in alten blauen Briefpapieren
    ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;

    Verwaschenes wie an einer Kinderschürze,
    Nichtmehrgetragenes, dem nichts mehr geschieht:
    wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze.

    Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen
    in einer von den Dolden, und man sieht
    ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    November-Farbklecks ... da musste ich doch grade erst mal nachlesen, was das ist.
    Hortensienblüten können nicht weg --- ich mag sie sogar in Adventsgestecken.
    LG Beate

    AntwortenLöschen